Notizbücher am Südpol


Antartica_490.jpg
Hundert Jahre nach der ersten Eroberung des Südpols machen sich vier junge Entdecker auf zu einer neuen Expedition. Ihr Ziel: den entferntesten Punkt der Antarktis in nur 60 Tagen zu erreichen. Die rund 1.800 Kilometer lange Route verläuft in verschiedenen Höhenlagen, über Gletscher, Bergketten und Packeis, die zu erwartende Durchschnittstemperatur liegt den Berechnungen zufolge bei -48 °C.

Anna Wakefield, Claire Maritt, Alex Toseland und Duncan Cameron sind die jungen Entdecker, die dieses Abenteuer wagen. Ihr Expeditionsprotokoll können sie in von Moleskine bereitgestellten, speziell angepassten Notizbüchern festhalten, die bei Minusgraden getestet wurden.

Antartica_235_01.jpg Antartica_235_02.jpg

Die Expedition erinnert an die ersten Entdecker, denen dieses Vorhaben gelang: den Norweger Roald Amundsen und den Engländer Robert Falcon Scott. Weitere Informationen zur British Antarctic Expedition 2011 finden Sie hier  

Print in MSK format