Stafette mit japanischen Alben


Relais: Empfangen und weiterleiten. Senden. Kommunizieren.
 
Erstmals wird ein Sketch Relay mit japanischen Alben von Moleskine veranstaltet. Mehr als 70 der führenden Londoner Designer lösen einander ab und zeichnen die unverzichtbaren Designobjekte, ohne die sie nicht auskämen. 
 
Japanische Alben von Moleskine
 
Die japanischen Alben von Moleskine, die von den japanischen Emakimono – Bildergeschichten auf horizontalen Papierrollen – inspiriert sind, enthalten jeweils ein Blatt schweres Zeichenpapier, das zu einem Leporello mit 48 Seiten gefalzt ist. Auf diesem einzigartigen Format reihen sich die der Skizzen der verschiedenen Designer kontinuierlich aneinander. Jeder darf fünf Seiten füllen, bevor er das Album weitergibt.
 
Japanische Alben von Moleskine  Japanische Alben von Moleskine
[Von links nach rechts: Takashi Homma; Tord Boontje | für das Detour-Projekt]
 
Zeichnungen, Ausschnitte, Collagen und Sequenzen ergießen sich aus den entfalteten Seiten und geben nicht nur Einblick in das Denken einzelner Designer, sondern auch in den Designprozess an sich. Wie heißt es im obigen Video: Design ist ein System, ein Vorgang, der aus der gemeinsamen schöpferischen Tätigkeit geboren wird.
 
Japanische Alben von Moleskine  Japanische Alben von Moleskine
[Von links nach rechts: Nicholas Hlobo; Ross Lovegrove | für das Detour-Project]
 
Zeichnen auch Sie in einem japanischen Album von Moleskine, erhältlich im Moleskine Store.
 
Video-Credits:  Raspberry & Jam
Musik: „Nice and Easy" von Jason Shaw
 
Das Moleskine Sketch Relay fand während des London Design Festival 2013 in Zusammenarbeit mit dem Detour-Projekt statt. 

Print in MSK format