„Objectivity“: gehackte Notizbücher und andere Objekte


Moleskine, eine Ikone der analogen Welt, hat gemeinsam mit Eyebeam, einem New Yorker Zentrum für digitale Kunst, einen Workshop-Tag veranstaltet. Den Hintergrund bildeten die neuen Moleskine-Produkte zum Schreiben, Lesen und Reisen. Der Titel der Veranstaltung lautete „Objectivity" (Objektivität). Das Programm umfasste Workshops zum Thema Notizbuch-Hacking, also der Kunst, Notizbücher kreativ umzugestalten, sowie eine Ausstellung von redesignten und persönlich gestalteten Moleskine-Objekten sowie eine Abschlussparty.

Obectivity_490.jpg„Objectivity" fand gleichzeitig mit der 23. International Contemporary Furniture Fair in New York statt, der wichtigsten nordamerikanischen Messe für zeitgenössische Möbel und Design, auf der Moleskine mit den neuen Kollektionen Writing, Travelling und Reading vertreten ist.


VERANSTALTUNGSPROGRAMM:
Electroluminescent Moleskine Notebook Hacking Workshop ( von Diana Eng, Modedesignerin und ehemalige Eyebeam-Studentin)
Bei diesem Workshop lernten die Teilnehmer, wie sie ein eigenes leuchtendes Moleskine-Notizbuch gestalten. Zum Einsatz kamen elektrolumineszente Materialien, die direkt mit Stromquelle auf dem Einband angebracht werden: futuristisches Moleskine im Tron-Style. Die Prototypen wurden bei einem Abendempfang im Anschluss an den Workshop präsentiert. Objectivity_325_03.jpg SHIFT - A Collaborative Drawing Workshop (von Mark Parsons, Pratt Institute of Architecture)
Bei diesem Workshop zeichneten die Teilnehmer drei Stunden lang gemeinsam, um zu erkunden, wie sich Wertesysteme verändern, wenn man sich durch städtische Räume bewegt. Schichten von Bildern befinden sich in ständigem Fluss.
Obectivity325_02.jpgFigurative Drawing Device (von Nova Jiang)
Unter Einsatz von Technik und handwerklicher Geschicklichkeit wird die menschliche Gestalt gescannt und auf Papier kopiert. Die Installation bindet den Betrachter ein, und wie ein psychologisches Diagramm macht die Zeichnung die Interaktion zwischen den Beteiligten sichtbar.
Obectivity_325_04.jpgA vocabulary of objects
Gezeigt wurden Objekte aus den Kollektionen Writing, Travelling und Reading, die von Künstlern und Designern frei interpretiert wurden. Zu den Künstlern zählen Studenten der Parsons School of Design, die hier bei der Arbeit an der Kuriertasche zu sehen sind.   
Obectivity_235_08.jpg Obectivity_235_06.jpg
                                                  Iain Burke - Parsons-Student  
Obectivity_235_02.jpg Obectivity235_01.jpg
                                                          Ray Masaki - Parsons-Student
Obectivity_235_04.jpg Obectivity_235_03.jpg
                                                         Ciara Gay - Parsons-Studentin



Sonntag, 15. Mai
15.00 bis 21.00 Uhr
EYEBEAM
540 West 21st Street
New York, NY 10011, USA


Print in MSK format