Sketchnotes von der re:publica 13


re:publica 13
Wie lassen sich alle bei einer Konferenz gewonnenen Informationen verarbeiten, aufzeichnen und teilen?
 
Nutzen Sie eine Kombination aus Skizzen und Notizen: Neue Wissensinhalte lassen sich am besten durch grafische Sketchnotes erfassen. Diese visuell geprägte Form der Mitschrift erlaubt es ihnen, Worte, Gedanken und Begegnungen mittels weniger Striche festzuhalten bevor Ihnen etwas entfallen kann.
 
Mit Sketchnotes können Sie Ihre Gedanken zu Papier bringen, den Moment nutzen und die wichtigsten Eindrücke sofort festhalten. Doch ihr Wirken erstreckt sich über das Papier hinaus: Aufgrund ihrer direkten und veranschaulichenden Form eignen sie sich hervorragend als digitale Inhalte und zum Online-Upload. Darunter versteht man dann Augmented Notebooking.
re:publica 13  re:publica 13
re:publica 13  re:publica 13
Blogger, Experten für soziale Netzwerke und Netzaktivisten haben während der re:publica 13 in Berlin auf Notizbuch-Sonderausgaben von Moleskine ihre Sketchnotes verewigt. Ein reichhaltiges Programm mit Gesprächsrunden, Workshops und Events, die den Fragen über den Wandel zur digitalen Gesellschaft und der Zukunft des Internets über verschiedenste Themen wie Gamification, Open Data, Datenmapping, 3D-Druck, interaktives Design, Geschichtenerzählung und Urheberrecht nachgingen. Mit ihren Sketchnotes zu dieser Veranstaltung wurden die Besucher Teil der Mission, physische, technische und geographische Grenzen zwischen digital und analog einzureißen.
 
re:publica 13  re:publica 13
re:publica 13  re:publica 13
re:publica 13  re:publica 13
[Foto links - rechts: @hasenfarm | @konni80 | via Instagram]
 
Einzelheiten zur re:publica 13 erfahren Sie unter http://re-publica.de/.

Print in MSK format